Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Naturwaldreservat Geuderleite

Südlich Münchens durchfließt die Isar in einem steilwandigem Tal die Endmoränen der Würmvereisung und die sich nach Norden anschließenden Altmoränen. Durch ständige Tiefen- und Seitenerosion sind vom Fluss auch die verschiedenen Niederterrassenschotter-Horizonte und ein schmaler Streifen der Oberen Süßwassermolasse (=Flinz) durchschnitten und freigelegt. Gegenüber dem Georgenstein, einem in die Isar herabgestürzten Nagelfluhfelsen, umfasst das Naturwaldreservat einen Teilbereich der links des Flusses gelegenen Hangflächen.

In dem Reservatbeständen herrscht die Buche vor, beigemischt sind Esche, Bergahorn, Fichte und Bergulme. Einige kleinere Rutschflächen am Nordrand sind frei von Gehölzbewuchs. Am Mittelhang wird die Reservatfläche von einer schmalen Verebnung mit einzelnen Quellhorizonten durchzogen. Hier tritt die Buche zugunsten Bergahorn, Esche und Schwarzerle zurück.

Weitere Fotoeindrücke aus dem Naturwaldreservat finden Sie hier:

Link