Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Give your shoes a second chance!

Gebrauchte Schuhe haben nichts im Hausmüll zu suchen!

Was ist das Problem:

2012 landeten in Europa geschätzte 3,1 Millionen Tonnen an Textilabfällen auf der Müllkippe oder wurden verbrannt. Das entspricht rund 129.000 Sattelkraftfahrzeugen.

Das ist die Lösung:

Das Second Chance-Programm von Timberland ist eine mögliche Lösung für dieses Problem. Timberland bietet Kunden die Möglichkeit, das ethisch Richtige zu tun und abgelegte Schuhe auf einfache Weise dort abzugeben, anstatt sie zu entsorgen.

Deshalb hat sich Timberland zum einen dazu verpflichtet, hochwertige, langlebige Schuhe herzustellen und zum anderen, soweit möglich, recycelte Materialien aus biologischen und nachhaltigen Quellen für unsere Produkte zu verwenden. 2015 wurden 84% der Schuhe ganz oder teilweise aus recycelten, biologischen und nachhaltigen Materialien hergestellt. Bis 2020 hat sich Timberland vorgenommen, diesen Prozentsatz auf 100% zu erhöhen.

Wie funktioniert Second Chance?

Mit dem Second Chance-Programm bietet Timberland den Kunden an, abgelegte Schuhe in 18 Timberland-Einzelhandels- und Outlet-Filialen, unter anderem auch in Baierbrunn, abzugeben. Es ist egal, in welchem Zustand sich diese Schuhe befinden oder von welcher Marke sie sind. Die Artikel werden in Containern gesammelt und in ein Recyclingcenter geschickt, wo sie sorgfältig in über 400 Kategorien sortiert werden. Sie erhalten dann eine zweite Chance (daher „Second Chance“) und werden für einen neuen Zweck eingesetzt, um ihre Lebensdauer zu verlängern, oder zu Rohstoffen weiterverarbeitet, die in Produkten wie Isolierungsmaterialien, Teppichunterlagen und Fasern für neue Kleider Anwendung finden.

Kunden erhalten als Dankeschön darüber hinaus einen Rabattgutschein über 10 %, den sie bei ihrem nächsten Einkauf einlösen können.

Mehr Informationen:

"Second chance" von Timberland